Unternehmensvideos erstellen – Anwendungsfälle, Ideen und Best Practices für dein Videomarketing

Mozaik
Mozaik
Business Video Creator
,
Einer der besten Wege, dein Unternehmen, deine Marke oder dein Produkt einfach und verständlich zu präsentieren, ist ein Unternehmensvideo. Welche Arten von Unternehmensvideos es gibt, in welchen Bereichen du sie einsetzen kannst und worauf die bei der Erstellung achten solltest, erfährst du hier!

Was ist ein Unternehmensvideo?

Einer der besten Wege, dein Unternehmen, deine Marke oder dein Produkt einfach und verständlich zu präsentieren, ist ein Unternehmensvideo. Dieses audiovisuelle Format ist ein echter Alleskönner: Du kannst es ideal nutzen, um Kund:innen dein Angebot näher zu bringen, Mitarbeiter:innen ansprechend zu schulen, Bewerber:innen mit einer spritzigen Story zu catchen oder auf der Fachtagung komplexe Sachverhalte anschaulich und zugleich kurzweilig zu vermitteln.

Werbespot, Imagefilm, Erklärvideo, Sales Video oder Insta-Reel – die Bandbreite des Videoformats ist groß und bietet deinem Unternehmen viele kreative Wege, um Inhalte, Werte und Botschaften zu kommunizieren.

Vorteile von Unternehmensvideos

Per Video erzielst du nicht nur spielend leicht Aufmerksamkeit, sondern hältst auch die Schwelle zu deinen Inhalten niedrig. Denn die Hürde, einen langen Text zu lesen, ist groß – ein kurzes Video anzusehen, hingegen eher gering.

Weiterer Pluspunkt: Videos sind extrem handyfreundlich. Gut für dich, denn das Smartphone und andere mobile Geräte sind für den Konsum von Informationen und aus dem Großteil der Kommunikation nicht wegzudenken.

                                                               

Mit kurzen Unternehmensvideos passt du dich exakt an die mobilen Nutzungsbedingungen und das Rezeptionsverhalten deines Publikums – kleiner Bildschirm, geringe Aufmerksamkeitsspanne – an.

Außerdem funktionieren Unternehmensvideos als emotionaler Anker: Weil du deine Zuschauer:innen gleich über mehrere Sinne erreichst und deshalb auf Gefühlsebene bewegen kannst, bleibt dein Video Content besser in Erinnerung.

 

Die wichtigsten Vorteile von Unternehmensvideos sind – vor allem aus Marketingperspektive – folgende:

Videos auf Social Media

Videos sind DER Content auf Social-Media-Pattformen. Denn ohne Videos kann man als Unternehmen heutzutage nicht mehr sichtbar sein. Nicht umsonst entwickeln sich ehemalige Fotoplattformen wie Pinterest und Instagram zu reinen Videoplattformen.

Damit steht fest: Videos sind bei User:innen von LinkedIn, Instagram und Co. äußerst beliebt und bieten das Potential großer Reichweiten: Was gefällt, wird fleißig geliked und geshared und somit vom Algorithmus gepusht – und übertrifft dabei in puncto Engagement recht deutlich die Strahlkraft von Text- oder Bildinhalten. Zudem machen Unternehmensvideos deinen Unternehmensauftritt für User:innen deutlich attraktiver.

Videos & SEO

Ohne Google geht nichts mehr – Video Content mit Mehrwert hilft dir enorm bei der Suchmaschinenoptimierung, denn das äußerst beliebte Contentformat erhöht deinen Traffic um bis zu 300 Prozent. Integrierst du Unternehmensvideos auf deine Website, verweilen die User:innen zudem durchschnittlich deutlich länger – ein weiterer Faktor, der sich extrem positiv auf dein Google-Ranking auswirkt.

Verlinkst du zudem deine auf Videoplattformen wie YouTube veröffentlichten Unternehmensvideos geschickt mit deiner Website, erzeugst du wertvolle Backlinks –ebenfalls pures Gold für deine Platzierung auf Google. Zu guter Letzt birgt ein Unternehmensvideo stets das Potential, viral einzuschlagen – denn guter Content wird gern geliked und geshared und somit obendrein durch ein besseres Abschneiden in den SERPs (Search Engine Result Page) belohnt.

Wie du Unternehmensvideos ideal in deine Website einbettest und auf YouTube veröffentlichst und welche Video-SEO-Tools dir dabei helfen können, liest du hier.  

Video-Ads im Performance Marketing

Weil kurze Videos Rezipient:innen damit locken, leicht verständlich zu sein und der immer kürzeren Aufmerksamkeitsspanne gerecht zu werden, übertrumpfen sie deutlich statische Anzeigen im Web – Angaben von Meta zufolge erzeugt jeder in Video-Ads investierte Dollar potenziell 39 Prozent mehr Verkäufe als die gleiche Investition in statische Ads.

Außerdem zeigten sieben von zehn Lift-Studien: Kampagnen, die entweder nur Videos oder Videos und statische Bilder umfassen, erzielten bessere Conversion-Ergebnisse als jene, die ausschließlich auf statische Bilder setzten. Kein Wunder, denn Videos sind schlicht einprägsamer, extrem reichweitenstark und eine echte Spielwiese für kreative Ideen. Im Gegensatz zum Bild-oder Textformat stechen sie mehr ins Auge – und ist die Aufmerksamkeit erstmal da, erzeugen sie auch mehr Engagement.

 

Simple as that: Hier geht’s zu 11 Tipps für erfolgreiche Video-Ads.

Videos im Employer Branding & Personalmarketing 

Sie wirken mit Emotionen, bleiben in Erinnerung und heben dein Unternehmen von Mitbewerbern ab: Mit Unternehmensvideos sprichst du nicht nur die Sprache der Gen Z, sondern setzt deine Arbeitgebermarke einprägsam in Szene.

Setzt du auf das Bewegtbildformat in deiner Arbeitgeberkommunikation, machst du es Bewerber:innen leicht: Sie müssen sich auf der Suche nach Infos nicht mehr mühsam durch lange Texte auf deiner Karriereseite klicken. Stattdessen holst du sie mit unterhaltsamen, kurzen Clips dort ab, wo sie sich sowieso täglich aufhalten: auf Social Media und Videoportalen.

Ideal geeignet für den mobilen Zugang per Smartphone, entsprechen Unternehmensvideos zudem dem Zeitgeist, jederzeit und von überall aus Informationen zu konsumieren, sei es morgens in der U-Bahn auf dem Weg zur Uni oder abends auf der heimischen Couch.

Außerdem profitieren deine HR-Abteilung und Bewerber:innen gleichermaßen von einem effizienterem Matching – durch Unternehmensvideos wissen Jobsuchende viel schneller, woran sie bei deinem Unternehmen sind und ob sie sich dort sehen.

Um junge Talente mit Unternehmensvideos zu catchen ist es wichtig,

  • unterhaltsamen Content zu produzieren. Denn die Aufmerksamkeitsspanne ist mitunter gering – hier sind kreative Ideen gefragt
  • wertige Infos kompakt und verständlich aufzubereiten
  • authentisch zu bleiben – echte Menschen vor der Kamera bieten Bewerber:innen Identifikationspotenzial. Lässt du deinem Team kreativen Freiraum, tust du ganz nebenbei auch noch etwas für die Mitarbeitermotivation. Win-win
  • das Format dem jeweiligen Kanal anzupassen – die Bandbreite ist groß von der eigenen Karrierewebsite zu Internet-Stellenbörsen á la StepStone, monster oder indeed beziehungsweise Jobportalen wie LinkedIn oder XING bis hin zu den gängigen Social-Media-Plattformen wie Instagram, TikTok oder YouTube

Lies hier, was du beachten solltest, um die Gen Z mit Employer-Branding-Videos für dich zugewinnen.

Anwendungsbereiche für Unternehmensvideos

Du fragst dich, an welcher Stelle du Unternehmensvideos einsetzen kannst? Nun, das Multitalent Video hat eine große Bandbreite an Use Cases, sowohl für deine interne als auch deine externe Unternehmenskommunikation.

Unternehmensvideos in der internen Kommunikation

Town-Hall-Videos

Gerade in Zeiten virtueller Zusammenarbeit hat sich ein Format etabliert: Das Town-Hall-Meeting. Ob einmal im Quartal oder halbjährlich werden Mitarbeitende virtuell oder in Präsenz zusammengerufen, um aktuelle Themen vorzustellen, Ziele zu präsentieren und gemeinsam zu diskutieren.

Mittels kurzen Videostatements zeigt sich hier die Führungsebene nahbar und eher trockene Sachinformationen lassen sich im kurzen Unternehmensvideo ebenfalls unterhaltsam darstellen – genial, um deine Mitarbeitenden abzuholen, wichtige Infos ansprechend zu platzieren und zur Interaktion mit den Vorgesetzten und Kolleg:innen anzuregen.

Unternehmensupdates im Videoformat

Endlich hat der neue Großkunde angebissen, eine Umstrukturierung der Abteilung steht bevor oder der Wechsel in der Chefetage ist vollzogen – genau der richtige Zeitpunkt, um deine Mitarbeiter per Videobotschaft auf den neuesten Stand zu bringen.

Statt ellenlanger Berichte, die im E-Mail-Postfach ungeöffnet bleiben, sorgst du mit Unternehmensvideos für einen attraktiven Informationsfluss im Unternehmen. Weil sie die Vorgänge im Unternehmen kennen, fühlen sich deine Teammitglieder stärker mit ihrem Arbeitgeber verbunden – das stärkt deine Arbeitgebermarke von innen.

Videos für die generelle interne Kommunikation

Authentisch und nahbar kannst du deinem Personal in Unternehmensvideos komplexe Themen einfach vermitteln und wichtige Entscheidungen samt kompakt gehaltenen Hintergrundinformationen einfühlsam kommunizieren.

Die groß inszenierte Jubiläumsfeier, die Teamteilnahme am Spendenmarathon oder die Würdigung eines besonders erfolgreichen Projekts – Video ist zudem ein strahlkräftiges Stilmittel, um positive Emotionen über das Ereignis hinaus weiter zu transportieren und nachwirken zu lassen. Highlights bleiben so unvergessen und holen auch die Teammitglieder ab, die ein Event vielleicht verpasst haben.

Unternehmensvideos in der externen Kommunikation

Mit deinem Marketing willst du inspirieren, emotional berühren, Wissen vermitteln und dabei gleichzeitig unterhaltsam sein? Wundertüte Unternehmensvideo kann –richtig gemacht – all das, und eignet sich als wichtiges Element deiner Marketingstrategie zudem ideal, um deine Kund:innen dauerhaft zu binden und elegant Anreize zum Kauf zu platzieren.

Videos im Marketing

Von den leuchtenden Augen von Influencer:innen beim Unboxing bis zum vom Publikum gefeierten Wissenstransfer im Webinar – das Videoformat hält unzählige Möglichkeiten für dein Marketing bereit. Selbst wenn es um komplexe Inhalte geht, bestechen Unternehmensvideos damit, das Publikum angenehm zu berieseln, Informationen leicht verdaulich aufzubereiten und durch Emotionen zu wirken – kaum verwunderlich daher, dass Deutsche täglich 4,5 Stunden mit Videoinhalten verbringen.

Kostenlose Onlinevideos nehmen dabei mit einem saftigen Anteil von 34 Minuten pro Tag einen immer höheren Stellenwert ein. Vor allem in jungen Zielgruppen erreichst du mit Online-Videos nahezu alle – 96 Prozent Abdeckung sind kaum zu toppen, wobei YouTube mit 81 Prozent Reichweite und durchschnittlich 35 Minuten täglicher Nutzung der relevanteste Kanal ist.

Videos für Social Media

Ist dein Unternehmen auf Social Media präsent, kommt es ohne Unternehmensvideos nicht mehr aus. Bewegtbilder dominieren dort veröffentlichte Inhalte, selbst die einstige Fotoplattform Instagram bezeichnet sich heute als Videoportal. User:innen lieben das Format und belohnen jeden Videopost mit deutlich mehr Interaktion als andere Formate – zeigt etwa diese Studie.

Likes, Shares, Kommentare, genau das brauchst du, um deine Reichweite zu steigern und deinen Social-Media-Auftritt zum Erfolg zu machen. Zwei Drittel der Social-Media-User:innen folgen einem Unternehmenskanal eher, wenn dieser Video Content bereithält – nichts wie ran an die Follower:innen.

Die Nutzungsvorlieben der jeweiligen Community und Rahmenbedingungen des Kanals sollten natürlich berücksichtigt werden – Dauer, Stilmittel und Trends spielen hier eine große Rolle. Regelmäßig Content zu veröffentlichen, ist dabei genauso essenziell wie sich mit den Algorithmen des jeweiligen Social-Media-Kanals auseinanderzusetzen. Welche Plattform die richtige für dich und dein Unternehmen ist, solltest du anhand deiner Zielgruppe, Zielstellung und Rahmenbedingungen für deinen Content austarieren.

Laut dem Media Activity Guide 2022 sind Instagram, Facebook und TikTok derzeit insgesamt die beliebtesten Kanäle. Bezogen auf die junge Zielgruppe der 14 bis 29-Jährigen haben Instagram, Snapchat und TikTok als am häufigsten genutzte Plattformen die Nase vorn.

Behalte im Blick, deine Brand möglichst authentisch rüberzubringen – Gesicht zeigen und die eigenen Werte offen zu kommunizieren, ist hier essenziell.

Videos für Employer Branding & Personalmarketing

Lass deine Arbeitgebermarke durch den Einsatz von Unternehmensvideos glänzen. Mal abgesehen vom klassischen Imagefilm fragst du dich, wie das gehen soll? Ganz einfach: Mach dein Unternehmen greifbar, indem du echte Menschen vor die Kamera holst.

Zeige beispielsweise im authentischen Mini-Interview mitTeammitgliedern, wer hinter der Brand steckt. Oder lass die Mitarbeitenden per Takeover durch ihren Arbeitsalltag führen – aufbereitet etwa als Insta-Reel oder TikTok-Video eine großartige Möglichkeit, um Bewerber:innen für dein Unternehmen zu begeistern.

Videos für Sales

Darauf hat dein Sales-Funnel garantiert gewartet: Der optimale Content, um im Vertrieb Bedürfnisse zu wecken, Vertrauen aufzubauen und deine Kund:innen zu binden sind Unternehmensvideos. Auch im B2B-Bereich greift dir hochwertiger Video Content optimal unter die Arme und ergänzt deine digitale Vertriebsstrategie.

Wie du Unternehmensvideos für deinen Sales-Bereich einsetzen kannst? Im Verkaufsgespräch, bei der Kundenpräsentation vor Ort, auf Social Media oder der eigenen Website – die Einbindung von Unternehmensvideos ist nahezu an jedem Touch Point deiner Customer Journey denkbar.     

Arten von Unternehmensvideos

Bevor du an die Produktion deines ersten Unternehmensvideos gehst, verschaffe dir einen kurzen Überblick, welche Spielarten von Videos möglich sind.

Vorstellungsvideos

Unternehmensvorstellung

Kompakt, emotionsgeladen, authentisch: Ein Unternehmensvideo ist für sämtliche Stakeholder eine komfortable und attraktive Möglichkeit, dein Unternehmen mit kurzem Zeiteinsatz kennenzulernen.

Wer hier alles richtig macht, schafft es, Kund:innen und Bewerber:innen von sich zu überzeugen. Egal, ob du das Unternehmensvideo via Social Media verbreitest, auf deiner Website platzierst oder auf dem Messestand integrierst – mit deinem Video zur Unternehmensvorstellung vermittelst du den Kern dessen, was deine Brand von anderen unterscheidet: Werte, Benefits für Mitarbeitende und den Spirit im Team.

Führe per Video durch den Arbeitsalltag, mach deine Chefetage im kurzweiligen Interview nahbar. Natürlich kannst du hier auch ganz genau erklären, was das Produkt oder die Dienstleistung deines Unternehmens ist – und warum es sich lohnt, dieses zu erwerben.

Inspiration gesucht, wie du deine Firma präsentieren kannst? Setze zum Beispiel auf eine kurze Fragerunde mit drei prägnanten Fragen, beantwortet durch deine Mitarbeitenden – lässt du deine Teammitglieder beim Videodreh mitwirken, motiviert das nach innen und strahlt garantiert nach außen.

Ein gleichzeitig authentisches und professionelles Unternehmensvideo zu erstellen, ist dabei das, was du anstrebst. Nur Mut, mit ein bisschen Übung und einem CI-konformen Look wird es dir gelingen.

Personenvorstellung 

Dafür brauchst du weder Kamerateam noch teures Equipment: Um dich und deine Teammitglieder kreativ und persönlich per Video vorzustellen, reichen wenige Minuten Drehzeit und dein Smartphone völlig aus.

Egal, ob draußen im Grünen oder im Konferenzraum abgedreht – die kurzen sympathischen Filmchen kannst du beispielsweise als E-Mail-Signatur verwenden, auf deiner Teamseite platzieren oder im LinkedIn-Profil als Coverstory einsetzen. Auch andere Social-Media-Kanäle wie Instagram, Facebook oder TikTok bieten sich zur Verbreitung an.

Wie deine authentische Personenvorstellung zum Erfolg wird, liest du hier.

Employer Branding- & Recruiting-Videos

Mitarbeitervorstellung 

Lass deine Arbeitgebermarke von der Strahlkraft deiner Mitarbeitenden profitieren. Indem du sie in kurzen Unternehmensvideos vorstellst, brichst du dein Unternehmen auf eine persönliche Ebene herunter. Der Kollege hat vor Aufregung gerötete Wangen, die Expertin lächelt verschmitzt über ihre Pointe – je echter deine Mitarbeitenden in Unternehmensvideos rüberkommen, desto nahbarer wird deine Brand.

Natürlich soll das nicht heißen, dass du auf eine klare Struktur in deinen Unternehmensvideos verzichtest: Überlege dir im Vorfeld genau, wie die Mitarbeitervorstellung aufgebaut sein soll und auf welchem Wege du die interessantesten Aspekte deiner Kolleg:innen in Szene setzen kannst.

Das funktioniert am besten, wenn Protagonist:innen kurz und freisprechen und dabei durch deine Impulse inhaltlich in die richtige Richtung gelenkt werden – so glänzen sie später authentisch im Insta-Reel oder in der LinkedIn-Coverstory.

Teamvorstellung

Gemeinsam wird gerade ein Mammutprojekt gemeistert, seit Jahren auf höchstem Niveau performt oder eine neue Abteilung gebildet – ganz klar, dein Team muss vor die Kamera. Mit einer gelungenen Teamvorstellung würdigst du besondere Leistungen und ermöglichst mit dem Format Bewerber:innen insbesondere aus der Generation Z einen glaubhaften Einblick in die Unternehmenskultur.

Nutze für den Drehtag beispielsweise Events wie den Teamausflug oder die Jubiläumsfeier und begeistere durch spannende Charaktere, die deine Unternehmenskultur ausmachen. So motivierst du gleichzeitig deine Mitarbeitenden durch einen kurzweiligen Videodreh, den du ganz einfach per Smartphone in wenigen Minuten umsetzen kannst.

Dein Team kannst du natürlich auch schon vor Drehbeginn mit in die Planung von Unternehmensvideos einbeziehen: Überlegt gemeinsam, welche Inhalte sich am besten für eure Zielgruppe eigenen und wie diese kompakt und unterhaltsam umgesetzt werden können. Natürlich gilt: Alle Mitwirkenden sollten vorab eine Einverständniserklärung unterzeichnet haben.  

3 Ideen, wie du dein Team und deine Mitarbeitenden kreativ vorstellen kannst findest du hier.

Video-Stellenanzeige

Mit attraktiven Unternehmensvideos für konkrete Positionen gewinnst du spielend die Aufmerksamkeit talentierter Bewerber:innen und hebst dich von der Konkurrenz ab. Im Gegensatz zur Textwüste herkömmlicher Stellenanzeigen bringst du auf diese Weise die Essenz der vakanten Stellen unterhaltsam auf den Punkt. Das funktioniert übrigens auch mit kleinem Budget, denn ein Smartphone und ein stimmiges Konzept reichen völlig aus, um deine Videostellenanzeige umzusetzen.

Die Option, dieses Format der Stellenanzeige einzusetzen, bieten mittlerweile immer mehr Stellenportale an – und auch auf deiner Karriereseite, auf Social Media oder als Ergänzung zum Messeauftritt sind Unternehmensvideos im Recruiting ein echtes Highlight.

Warum die Video-Stellenanzeige so gut funktioniert? Statt nur mit trockener Sachinformation aufzuwarten, bietet sie eine emotionale Brücke für Bewerber:innen. Über ein kurzes Video lernen diese leicht verdaulich sowohl die Hard Facts zum Job als auch die Unternehmenskultur und künftige Kolleg:innen kennen.

Das schafft Klarheit und verschlankt dein Bewerber-Matching. Außerdem entsprechen Video-Stellenanzeigen voll und ganz dem Trend für mobilen Videokonsum und lässt sich ideal nutzen, um auf Google deine Reichweite zu pushen.

 

5 Tipps, wie du deine Video-Stellenanzeige zum Bewerber:innen-Magnet machst, findest du hier.

Produktvideo

Ein Produktvideo erklärt dein Produkt oder deine Dienstleistung in weniger als einer Minute – perfekt, um in Erinnerung zu bleiben und Zuschauer:innen auch trotz ihrer kurzen Aufmerksamkeitsspanne bei der Stange zu halten. Durch diese Art des Unternehmensvideo präsentierst du eindrucksvoll deine Features und setzt kraftvolle Kaufimpulse.

Und hast du einmal deinen Stil gefunden, kannst du Produktvideos mit einem Standardset aus Fotobox mit integriertem Licht oder einer Softbox für sämtliche Produkte schnell und hochwertig drehen.

Der Vorteil zum statischen Bild? Du kannst in Produktvideos Details besser hervorheben und dein Produkt aus unterschiedlichen Perspektiven zeigen. Damit wirbst du glaubwürdig für dein Produkt, denn das Publikum fühlt sich umfassend informiert.

 

Produktvideos sind universell einsetzbar – platziere sie auf Social Media, deiner Website, in Ads, am Messestand oder im Verkaufsgespräch und erlebe selbst, wie du mit Video Content begeistern kannst. Intern lassen sich Produktvideos ebenso überzeugend etwa als Tutorial für Schulungszwecke nutzen.

Das Beste daran: Auch mit wenig Ressourcen kannst du professionelle Unternehmensvideos produzieren. Wofür früher extra eine Agentur beauftragt werden musste, kannst du heute in kurzer Zeit selbst auf hohem Niveau mit dem Smartphone erstellen.

Was du unbedingt bei der Umsetzung deines Produktvideos beachten solltest, haben wir dir hier zusammengefasst.

Erklärvideo

Kompakt und prägnant erläuterst du mit einem Erklärvideo die Steps eines Prozesses oder beantwortest konkrete Fragen zu deinem Produkt. In kleinen Infohäppchen bereitest du so komplexe Inhalte auf und machst diese als attraktiven Mix aus Bild-, Audio- und Textinformation in kurzen Unternehmensvideos snackable für Kund:innen und Mitarbeitende.

So stellst du sicher, dass wichtige Infos tatsächlich ihre Empfänger:innen erreichen und trockener Content zugleich eine persönliche Note erhält. Um einen echten Erklärvideo-Hit zu landen, lies dir unsere wichtigsten Facts hier nochmal genau durch.

Videobotschaft

Erreiche dein Team per Videobotschaft und sorge auf diese Weise für eine einfache und schnelle interne Kommunikation. In einer Spanne von 30 Sekunden bis einigen Minuten sprechen Protagonisten in kurzen Unternehmensvideos zum Publikum – beispielsweise der oder die CEO oder Abteilungsleiter:innen, um eine wichtige Mitteilung zu machen.

Diese Art des Unternehmensvideo lebt davon, kurz und informativ zu sein – Hintergrundinformationen und Details kannst du in Form eines Verweises auf zusätzliche Publikationen oder Ansprechpartner:innen anbieten.

Das Format sollte auf beiden Seiten Spaß machen – je weniger Aufwand es für diejenigen, die die Videobotschaft erstellen, bedeutet, das Video zu produzieren, desto eher erhältst du regelmäßig Content. Wird beim Filmen mal gewackelt, ist das völlig in Ordnung und verleiht dem Unternehmensvideo eine persönliche Note.

Einen professionellen Rahmen erreichst du etwa durch einheitliche Designelemente und Farbgebung. Wähle vorzugsweise das 1:1- oder 9:16-Format – so können Teammitglieder mit jedem Abspielgerät die Videobotschaft komfortabel ansehen. Denkbar ist etwa ein One Take oder drei kurze Szenen, um den Inhalt verständlich zu vermitteln.

Steig tiefer ein – hier lernst du in wenigen Minuten, worauf es bei der Produktion deiner Videobotschaft ankommt.

Weihnachtsgruß

Als besondere Aufmerksamkeit zur Weihnachtszeit eignet sich ein persönlicher Gruß per Videobotschaft. Egal, ob Last-minute-Aktion oder schon Anfang Dezember produziert – dein Smartphone und wenige Minuten reichen aus, um einen ansprechenden Weihnachtsgruß per Video aufzunehmen und so Nähe und Verbundenheit mit den Empfänger:innen zu schaffen.

Stilfrage ist sicherlich, ob du hierfür die Nikolausmütze aus dem Schrank holst oder einen formelleren Rahmen wählst. Bedenke stets, dass du dein Unternehmen nach außen präsentierst und der Weihnachtsgruß deshalb zum übergeordneten Kommunikationsstil passen sollte.

4 Ideen für dein Weihnachtsgruß Video findest du in diesem Artikel.

Video: Weihnachtsgruß von unserem Mitgründer Neele an das Mozaik Team

Whitepaper zum Thema - In 12 Schritten zu deinem Business Video
Whitepaper

In 12 Schritten zu deinem Business Video

Du weißt noch gar nicht, wie du mit der Videoproduktion starten sollst? In diesem kostenlosen Whitepaper hast du eine 12-Schritte-Anleitung mit hilfreichen Tipps und Tricks zu Equipment, Kameraeinstellungen und Schnitten.

Kostenlos herunterladen

Unternehmensvideos erstellen

Das richtige Videoformat für dein Unternehmensvideo

Wie wichtig das richtige Videoformat ist, erfährst du immer dann, wenn du versuchst, mit verdrehtem Hals oder wilden Schwenkbewegungen Videos im falschen Format anzusehen. Um deine Unternehmensvideos möglichst nutzerfreundlich zu gestalten, solltest du die wichtigsten Formate kennen und wissen, wann sie einzusetzen sind:

Hochformat (9:16)

  • geeignet für Reels, Stories und andere gängige Social-Media-Plattformen
  • füllt den Bildschirm automatisch komplett
  • beim Filmen muss das Handy lediglich aufrecht zum Motiv gehalten werden

Quadratisches Format (1:1)

  • geeignet für Facebook, LinkedIn und Instagram-Posts
  • lenkt durch Seitenverhältnisse Aufmerksamkeit ideal auf den Content
  • perfekt für Social-Media-Feeds und mobile Nutzung

Querformat (16:9)

  • geeignet für YouTube, Webseiten und Desktopbildschirm
  • erste Wahl für Videos am PC-Bildschirm
  • eher ungeeignet für die Smartphone-Nutzung, da Handy-Bildschirm erst gedreht werden muss, um das Video in voller Größe abspielen zu können

 

Du willst noch tiefer einsteigen in das Thema Videoformat? Hier findest du noch mehr spannende Facts und Tipps. Für die Wahl des richtigen Formats solltest du im Vorfeld deine Zielgruppe und ihre Nutzungsgewohnheiten abwägen und bedenken, ob du dein Unternehmensvideo beispielsweise eher für den Social-Media-Feed oder für eine Story produzierst.

Tipp: Produziere deine Unternehmensvideos am besten gleich in zwei Formaten, das verschafft dir auch nach Drehschluss noch Spielraum. Video-Lösungen wie Mozaik ermöglichen dir zum Beispiel, bequem ein und dasselbe Video gleichzeitig im quadratischen und im Hochformat abzudrehen.

Musik im Unternehmensvideo

Musik im Hintergrund verleiht jedem Video nochmal eine ganz besondere Stimmung. Doch Vorsicht – bevor du ein Musikstück für dein Unternehmensvideo auswählst, solltest du prüfen, welcher der drei möglichen Kategorien es angehört und die entsprechenden Rechte zur Veröffentlichung einholen – sonst droht ein Rechtsstreit mit durchaus saftigen Strafzahlungen:

  1. Kategorie: Alle Rechte vorbehalten = Finger weg oder Genehmigung bei den Urheber:innen einholen
  2. Kategorie: Einige Rechte vorbehalten = Lizenztyp samt Kleingedrucktes genau prüfen, Credits geben
  3. Kategorie: Gemeinfreie Werke = Kann frei verwendet werden

Und auf Social Media – da läuft doch ständig irgendein Song im Hintergrund in Reels und Stories? Rechtlich unbedenklich ist das allerdings lediglich für Privataccounts – Firmenaccounts verfolgen einen kommerziellen Zweck. Und für diesen dürfen Musikstücke nur mit entsprechender gültigen Lizenz genutzt werden, selbst wenn diese in der Bibliothek der jeweiligen App zur Nutzung zur Verfügung gestellt werden.  

Wie deine Musikwahl die Stimmung deines Unternehmensvideos beeinflusst, erklären wir in diesem kurzen Video.

Kolleg:innen im Unternehmensvideo

Natürlich macht es dein Unternehmensvideo attraktiver, wenn echte Mitarbeitende darin vorkommen. Um hier rechtlichen Twist zu vermeiden, solltest du jedoch im Vorfeld die Zustimmung des Teammitglieds einholen, bevor er oder sie im Unternehmensvideo gezeigt wird – und Nein sagen ist hier ausdrücklich erlaubt.

Deine Mitarbeitenden können auf ganz unterschiedliche Art und Weise zustimmen:

  • Mündlich
  • Schriftlich
  • Durch erhaltenen Lohn

Tipp: Die schriftliche Zusage ist rechtlich gesehen die sicherste – denn die kann im Zweifel nachgewiesen werden.

Welche 5 Grundbedingungen die Zustimmung deiner Mitarbeitenden zum Videodreh erfüllen sollten, welche Ausnahmen wann gelten und eine kostenlose Vorlage für eine DSGVO-konforme schriftliche Genehmigung findest du hier.

Das perfekte Setting für dein Unternehmensvideo

Das perfekte Unternehmensvideo? Gibt es nicht. Trotzdem kannst du einiges falsch und vieles richtig machen. Mit diesen 5 Tipps zum Videosetting und ein wenig Übung gelingt dir eine professionelle Umsetzung deines Unternehmensvideos.

Der perfekte Drehort

Der Hintergrund sollte die Story unterstützen, etwa den CEO in seinem Büro oder das Projektteam vor einem sichtbaren Teil des Projektes. Für Außendrehs gilt: Lärmpegel beachten! Gutes Licht ist ebenso wichtig für die Qualität des Videos.

Weitere Tipps für den perfekten Drehort stellen wir dir in diesem kurzen Video vor.

Was nicht passt, wird passend gemacht

Scheue nicht davor zurück, den gewählten Drehort vor Drehbeginn durch kleine Requisiten noch etwas schmucker zu gestalten – oder Störelemente zu entfernen. Beim Blick durch die Kamera sollten letztlich nur Objekte, Farben und Formen zu sehen sein, die die Storyline stützen, denn alles weitere lenkt ab.

Kamera bewusst positionieren

Dreiklassische Kameraperspektiven erzeugen jeweils ihre ganz eigene Wirkung – Untersicht, Normalsicht und Aufsicht.

Überlege dir vorab, worauf du mit deinem Clip abzielst, und vermeide es, die Perspektiven zu übertreiben. Im Business-Video die Kamera auf Augenhöhe mit den Protagonist:innen zu halten, ist immer eine gute Idee.

Bildausschnitt beachten

Die Distanz der Kamera zu Objekt oder Protagonist:innen stellst du vorab ein – dabei kannst du dich beispielsweise für eine der drei klassischen Einstellungsgrößen, Nah, Halbtotale und Totale, entscheiden.

Ideal für Sprechszenen wäre etwa eine nahe Einstellung, die den Fokus auf die Protagonist:innen legt. Spielt die Umgebung eine Rolle, kannst du dich zwischen Halbtotale und Totale entscheiden. Achte darauf, nicht zu viel Platz über dem Kopf der Darstellenden zu lassen.

Protagonist:innen bedacht platzieren

Je nachdem, ob du die Kamera eher links oder rechts schwenkst oder mittig auf die Protagonist:innen richtest, ergibt sich ein deutlich erkennbarer Unterschied. Genauso relevant ist auch die Blickrichtung der Gefilmten.

Der Blick in die Kamera aus mittiger Position spricht den Zuschauer direkt an und entspricht zudem den Sehgewohnheiten auf Social Media.

Für ein Porträt der Protagonist:innen eignet sich eher eine seitliche Aufnahme, in welcher er oder sie rechts oder links platziert wird.

Das richtige Equipment für Unternehmensvideos

Ein gutes Smartphone kann meist schon richtig viel – wer es noch eine Spur professioneller will, kann in puncto Licht und Ton upgraden.

Licht

Die Stimmung deines Unternehmensvideos lebt vom vorherrschenden Licht. Um dieses kostengünstig zu optimieren, ist beispielsweise ein Ringlicht mit großer Lichtfläche empfehlenswert. Diese leuchtet das Gesicht weich und ohne Schatten aus – das wirkt sympathisch und offen.

Equipment für Unternehmensvideos: Ringlicht
Ringlicht

Eine Softbox wertet die Lichtverhältnisse deiner Studioproduktion nochmal enorm auf, auch wenn sie deutlich teurer sind als Ringlichter. Kleinere LED-Lampen oder Reflektoren rücken dein Motiv darüber hinaus in bestes Licht.

 

Tipp: Probeaufnahmen helfen dir, die Lichtsituation gut einzuschätzen und zu optimieren – je weicher das Licht, desto besser und möglichst kein Gegenlicht!

 

Wie du ein Gesicht – auch ohne Equipment – optimal ausleuchtest, erfährst du in diesem Artikel.

Video: So leuchtest du dein Gesicht optimal aus

Ton 

Die Soundqualität deines Unternehmensvideos hängt zu großen Teilen davon ab, welches Mikrofon du verwendest. Externe Richtmikrofone, meist stabförmig, bieten im Vergleich zum Smartphone-Mikro den Vorteil, Geräusche nur in eine Richtung aufzunehmen. So werden bei hohem Lärmpegel Hintergrundgeräusche weniger zum Problem, weil das Mikrofon die Schallquelle direkt vor sich priorisieren kann.

Equipment für Unternehmensvideos: Richtmikrofon
Richtmikrofon

Lavaliermikrofone, auch Ansteckmikrofon genannt, werden am Kragen des oder der Sprechenden angebracht und stellen ebenfalls eine gute Audioqualität in deinem Video sicher. Außerdem können sie freihändig genutzt werden – bei einer kleinen Crew ein echter Pluspunkt.

Hast du dich für ein Mikrofon entschieden, haben wir hier noch 5 Tipps, wie du die Tonqualität deiner Videos verbesserst.

Video: Richtmikrofon vs. Ansteckmikrofon im Vergleich

Optionales Zubehör

Diese Dinge brauchst du nicht unbedingt – trotzdem sind sie eine Überlegung wert, um die Qualität deiner Aufnahmen und deines Unternehmensvideos zu steigern:

  • Stativ und Klemme/Rig: Mit diesem Equipment vermeidest du Wackler. Empfehlenswert ist eine Stativ-Höhe von mindestens 180 cm, eine drehbare Klemme sowie einen cold-shoe, um das Mikro zu befestigen. Ein Rig, eine Art Haltegestell für die Kamera, lässt sich ebenfalls auf einem Stativ anbringen – eignet sich jedoch auch für den Dreh ohne Stativ bestens.
  • Gimbal: Garantiert ruhige Schwenks und stabile Videos, etwa bei Außenaufnahmen einer Immobilie.

Mehr Informationen zu passendem Equipment für Unternehmensvideos findest du hier.

Kosten eines Unternehmensvideos

Professionelle Videoproduktion 

Letztlich ist ein Unternehmensvideo auch immer eine Kostenfrage. Extern in Auftrag geben oder selbst produzieren – diese Entscheidung hängt mitunter stark vom Budget für das geplante Unternehmensvideo ab.

Allerdings ist die deutlich günstigere DIY-Produktion nicht gleichzusetzen mit unprofessionell. Im Gegenteil: Auch mit kleinem Budget lassen sich hochwertige Unternehmensvideos erstellen.

Wird für den gesamten Dreh eines Imagefilms beispielsweise eine Agentur beauftragt, können schnell Kosten in Höhe von 10.000 Euro entstehen. Holst du dir hierfür ein Angebot ein, wird es voraussichtlich folgende 8 Bestandteile enthalten:

  1. Konzeptionierung und Pre-Produktion: Denkarbeit vorab, aus welcher eine Shotlist mit geplanten Szenen und eine Story hervorgehen. Außerdem wird der Drehort gewählt oder Schauspieler rekrutiert.
  2. Abstimmungstermine: sich bis zu fünf Mal vorab abzustimmen, ist business as usual
  3. Kameramiete und Equipment: meist in Stundensätzen kalkuliert
  4. Drehtage und Drehstunden: basierend auf dem Grobkonzept und variieren je nach Anzahl der Personen am Set
  5. Anfahrt/Abfahrt/Übernachtung/Spesen: je nach Crewgröße ein gewaltiger Kostenpunkt
  6. Post-Produktion: Sichtung, Datentransfer, Schnitt, Farbkorrektur, Animation, Grafikdesign… hier gibt es viel zu tun
  7. Korrekturschleifen: Feinschliff der Erstversion
  8. Kosten für das Rohmaterial: Was nicht in die Endversion kommt, aber trotzdem verwendet werden soll, kostet

Einen Überblick mit ausführlicher Erklärung der einzelnen Bestandteile findest du hier.

Ob du Unternehmensvideos selbst produzierst oder besser extern produzieren lässt, hängt von vielen Faktoren ab: Welche Ziele hast du für den Videodreh, welche Ressourcen stehen dir zur Verfügung und welche Kapazitäten kannst du einsetzen?

Letztlich ist es von Anwendungsfall zu Anwendungsfall eine eigene Entscheidung – während sich die Vorstellung der neuen Kollegin sicher bestens selbst meistern lässt, ist etwa beim Eventmovie professionelles Know-how und Equipment eine gute Idee.

Diese drei Fragen helfen dir bei der Entscheidung:

  1. Wo wird das Unternehmensvideo später eingebunden? 
  2. Ist das Unternehmensvideo nur zeitlich begrenzt relevant?
  3. Rechtfertigt das Kosten-Leistungs-Verhältnis eine professionelle externe Videoproduktion?  

Unternehmensvideos selbst erstellen mit Mozaik

Die smarte Video-Lösung ermöglicht es dir, kurze Unternehmensvideos und kleinere Videoprojekte inhouse hochwertig und günstig umzusetzen.

Warum? Weil

  • die cloudbasierte Software die komplette Post-Produktion automatisiert
  • der Kostenpunkt Rohmaterial entfällt, denn die Nutzungsrechte liegen bei dir
  • sämtliche Posten in deiner Hand liegen und du so die Kosten besser steuern kannst
  • durchdachte Videovorlagen, Designelemente sowie Schritt-für-Schritt-Anleitungen sparen dir Zeit und pushen deine Videoqualität auch als Einsteiger

Und auch mit Mozaik kannst du nachlegen: Beauftrage einfach zusätzlich Videograf:innen aus dem Netzwerk, die dir die Aufnahmen in deiner Bibliothek zur Verfügung stellen.

Kosten für die Erstellung eines Unternehmensvideos mit Mozaik Business

Lass uns deine Kosten für die Erstellung von Unternehmensvideos mit Mozaik an einem konkreten Beispiel durchspielen:

  • Für ein Unternehmensvideo kannst du mit einer Stunde internem Personalaufwand (20€/h) rechnen
  • Erstellst du vier Videos im Monat, liegen die anteiligen Softwarekosten bei einem Mozaik Business-Paket mit Teamfunktionen (99€ monatlich) bei 24,75€ pro Video
  • Dein selbst erstelltes Ausbildungsmarketing-Video kostet demnach weniger als 50€
  • Das Beste ist: Je regelmäßiger und häufiger Unternehmensvideos intern erstellt werden, desto weniger Ressourcen fallen pro Video an. So können deine internen Kosten pro Video auf bis zu 20€ sinken

Außerdem hast du im Business-Paket Zugriff auf alle Videovorlagen, Designs und Funktionen, sodass die technische Umsetzung komplett von Mozaik abgedeckt wird und du dich voll und ganz auf deine Inhalte fokussieren kannst!


Im Mozaik Business-Paket enthalten sind

  • alle Designstile für großen kreativen Freiraum,
  • über 10.000 Songs für deine perfekte Musikauswahl,
  • dein Zugang zu hochwertigen Schulungen und Webinaren rund um das Thema Videoproduktion,
  • dein Zugriff auf die letzten 200 gedrehten Aufnahmen,
  • der wertvoller Zugang zu einem Netzwerk aus professionellen Videografen,
  • dein Premium-Support durch das Mozaik-Team und
  • eine mögliche Gast-Einladung, um noch einfacher mit anderen Personen Videos zu erstellen.

Registriere dich einfach kostenlos und erstelle dein erstes Unternehmensvideo!

Inhaltsverzeichnis

Du brauchst Unterstützung beim Start in die Content-Produktion?
Registriere dich jetzt und erstelle dein erstes Video!
Kostenlos registrieren