Geheimtipp Storytelling: So leicht faszinierst du das Publikum mit deinem Video

Mozaik
Mozaik
Business Video Creator
,
Schon seit Urzeiten erzählen Menschen einander Geschichten: Der Stoff sind Dinge, die uns oder andere berühren, verängstigen, bestärken, amüsieren, erfreuen oder traurig machen. Zündet die Story, wird sie weiterzählt. Das Konzept Storytelling ist also nicht wirklich neu, erlebt aber fern seinem Ursprung am Lagerfeuer aktuell einen regelrechten Boom. Content-Marketers haben Geschichten erzählen als Strategie auserkoren, um Informationen zu vermitteln und so für ihre Produkte zu werben. Wie genau das funktioniert, erfährst du hier!

Geschichten richtig erzählen: So funktioniert Storytelling  

„Produkt A wirkt gut.“
„Annalena hat es mithilfe des Produkts A geschafft, an diesem einen Abend wirklich atemberaubend auszusehen und endlich Sven auf sich aufmerksam zu machen. Der Moment, als sich ihre Blicke begegnen – pure Magie.“

Na, welche Variante überzeugt dich eher, Produkt A auszuprobieren? Mit großer Wahrscheinlichkeit die mit der kleinen Geschichte – Storytelling, oder die Kunst, Geschichten wirkungsvoll für dich und dein Unternehmen einzusetzen, ist eine beliebte Marketing-Methode und birgt das Potenzial, aus deinem Video ein mitreißendes Erlebnis mit Strahlkraft zu machen. Wie das gelingt, erklären wir hier.

Shortfacts Storytelling: Was steckt dahinter?

Schon seit Urzeiten erzählen Menschen einander Geschichten: Der Stoff sind Dinge, die uns oder andere berühren, verängstigen, bestärken, amüsieren, erfreuen oder traurig machen. Zündet die Story, wird sie weiterzählt.  

Das Konzept Storytelling ist also nicht wirklich neu, erlebt aber fern seinem Ursprung am Lagerfeuer aktuell einen regelrechten Boom. Content-Marketers haben Geschichten erzählen als Strategie auserkoren, um Informationen zu vermitteln und so für ihre Produkte zu werben. Dabei befolgen die allermeisten Storys die Regeln der klassischen Dramaturgie, um das Publikum zu faszinieren. Und das passiert vor allem auf der Ebene der Emotionen – die Geschichte muss nachfühlbar sein. Enorm wichtig dabei: Der Spannungsbogen. Von Beginn an packt eine große Story Zuschauer:innen, Leser:innen oder Hörer:innen und lässt sie bis zum Schluss nicht mehr los.

5 Basis-Elemente jeder guten Story
Quelle: karrierebibel.de

Shortfacts Storytelling: Warum die Story so wichtig ist

Du fragst dich, warum du nicht einfach sachlich die Vorzüge deines Produktes oder deiner Idee beschreiben kannst? Kannst du schon – nur damit vergeudest du die Chance, dir die Macht von Emotionen zunutze zu machen. Hier gilt: Je mehr emotionale Anknüpfungspunkte du durch eine gute Story bietest, desto eher steigt das Publikum voll ein und lässt sich mitnehmen. Verantwortlich dafür sind unsere sogenannten Spiegelneuronen – Nervenzellen, die helfen, sich in andere hineinzuversetzen, indem deren Gefühle reproduziert werden. Sie lassen uns erzählte Handlungen in gewisser Weise so wahrnehmen, als hätten wir diese selbst erlebt. Zuschauer:innen leiden mit den Protagonist:innen, werden enthusiastisch oder stolz – allein durch Storytelling.

Schafft es deine Story also, deine Brand mit einem positiven Gefühl bei Rezipienten zu verknüpfen, wirkt dies überzeugender als jedes Qualitätsversprechen. Weiterer Pluspunkt: Weil sich Menschen in dein:en Held:in hineinversetzen, sich mit ihm oder ihr identifizieren und so deine Marke tatsächlich fühlen, erkennen sie sehr wahrscheinlich Protagonist:innen deiner Story auch in künftigen Kampagnen wieder. Die Markenbekanntheit steigt, Bingo.  

Shortfacts Storytelling: Story und Video – zwei, die sich lieben

Denk einfach kurz nach, welche Filme oder Serien dich zuletzt zum Taschentuch greifen oder lauthals auflachen haben lassen. Nicht ohne Grund fallen dir sicher sofort welche ein – das Videoformat ist wie gemacht für erfolgreiches Storytelling. Doch eine ergreifende Filmstory ist kein Selbstläufer. Gerade für Videos ist guter Content entscheidend. Er verknüpft nackte Fakten mit der Gefühlsebene und setzt damit einen entscheidenden Anker – nicht nur in den Köpfen* der Zielgruppe. Das Herz schaut sozusagen mit, sorgt dafür, dass sich eine Geschichte einbrennt und wir diese weitererzählen.  

*Mehr als Optik:

Über das rein Visuelle und das Sprachzentrum hinaus werden durch gute (Video-)Storys weitere Bereiche unseres Gehirns angesprochen. Beispielsweise die Zentren für Motorik und Gerüche – und je mehr Sinne uns eine Information vermitteln, desto eher sind wir bereit, diese zu verinnerlichen. Das zeigt etwa die Studie „Brand Sense“ von Millward Brown. Sinnstimulierende Storys für dein Video – her damit.

Whitepaper zum Thema - In 12 Schritten zu deinem Business Video
Whitepaper

In 12 Schritten zu deinem Business Video

Du weißt noch gar nicht, wie du mit der Videoproduktion starten sollst? In diesem kostenlosen Whitepaper hast du eine 12-Schritte-Anleitung mit hilfreichen Tipps und Tricks zu Equipment, Kameraeinstellungen und Schnitten.

Kostenlos herunterladen

Keine Story ohne Plot: Nimm die Zuschauer mit auf eine Heldenreise

Du willst lernen, was eine gute Story ausmacht? Hollywood knows best – das dramaturgische Muster Heldenreise ist die Blaupause für unzählige Blockbuster. Und funktioniert auch für weitere Formate vom Bestseller-Roman über die Netflix-Serie bis hin zum Songtext ideal, um das Publikum zu fesseln. Klingt nach Storytelling Best-Practice? Korrekt. Darum spar dir die Zeit, um das Rad für deinen Film-Plot neu zu erfinden. Schnapp dir die Idee und implementier sie in dein Video!  

Storytelling-Trick Heldenreise: Die 12 Stufen einer guten Geschichte  

Mythenforscher Joseph Campbell legte sie einst offen, die Grundstruktur einer jeden Heldenreise: „The Hero’s Journey“ verläuft in zwölf Stufen, die keinesfalls immer chronologisch streng erzählt werden müssen, sondern auch mal kreativ durcheinandergewirbelt werden können. Enthalten aber sein sollten dabei stets  

  1. Die gewohnte Welt: Unser:e Held:in wird im Alltag gezeigt – hier ist sie oder er mit allem und jedem vertraut, nichts überrascht, im positiven wie im negativen Sinne. Und genau deshalb fehlt etwas.
  2. Der Ruf zum Abenteuer: Etwas treibt den oder die Held:in dazu, die eigene Comfort Zone zu verlassen. Nur so kann er oder sie die eigenen Träume verwirklichen.  
  3. Die Verweigerung des Rufs: Kurzes Innehalten. Wirklich raus aus allem Vertrauten? Einwände, Entschuldigungen, Zögern, all das kommt nun auf den Tisch.
  4. Begegnung mit dem Mentor: Jemand oder etwas inspiriert zum Weitermachen. Weise und erfahren hilft er bzw. es, Ängste zu überwinden, sich weiterzuentwickeln und über sich hinauszuwachsen.
  5. Überschreiten der ersten Schwelle: Unser:e Protagonist:in der Heldenreise wagt ihren oder seinen ersten Schritt ins Unbekannte. Aus der Idee wird die Umsetzung – und die Story kommt ins Rollen.
  6. Bewährungsproben, Verbündete, Feinde: Einmal die Reise begonnen, begegnet der oder die Held:in unterschiedlichen Herausforderungen – und stößt dabei auf Freund und Feind. Das ist nicht immer personell zu betrachten: Auch der innere Schweinehund kann einem im Wege stehen – oder das innewohnende Selbstvertrauen bringt einen voran.
  7. Vordringen in die tiefste Höhle: Nun wird Klartext geredet: Der oder die Held:in deckt den Kern der Herausforderung auf und begreift, was zu tun ist, um diese zu überwinden.  
  8. Entscheidungskampf: Eine tiefgreifende Veränderung steht ins Haus – die Emotionen sind auf 180 gedreht. Leben oder Sterben, Licht oder Schatten: Unser:e Held:in durchlebt eine intensive Phase von elementarer Bedeutung.
  9. Belohnung und Ergreifen des Schwerts: Der verdiente Lohn nach dem anstrengenden Kampf: Der oder die Protagonist:in ist wie neu geboren, darf aufatmen, sich des Sieges sicher sein – und beginnt, sein wahres Ich zu erkennen.
  10. Rückweg: Hier geht es nicht einfach nur zurück – vielmehr umarmt der oder die Held:in seine oder ihre neue Rolle und das Abenteuer an sich.  
  11. Erneuerung/Verwandlung: Wie nach einer Katharsis erscheint der oder die Held:in im neuen Licht. Bereit und gerüstet für alle großen Aufgaben, die da kommen mögen.
  12. Rückkehr mit dem Elixier: Das alte Leben wird durch eine Errungenschaft der Heldenreise, das Elixier, – Wissen, ein Mittel oder eine neue Einstellung – sehr viel besser als zuvor.  

Von Herr der Ringe bis zu House of Cards – du wirst dieses Storytelling-Konzept in zahlreichen erfolgreichen Geschichten wiedererkennen.  

Fahrplan für die Video-Heldenreise: Mit diesem Aufbau liegst du richtig

Mit Mozaik setzt du deine Storytelling-Idee unkompliziert und schnell um. Schicke dein:e Held:in auf die Reise, indem du unsere VideovorlageStatement“ nutzt. So kannst du die zwölf Stufen der Heldenreise ideal aufteilen:  

Möglicher Videoaufbau in 3 Szenen (Intro, Main, CTA)

Lernen am Beispiel: So könnte deine Video-Heldenreise mit Mozaik aussehen

Um besser zu verstehen, wie du mit etwas Know-how und dem passenden Tool aus deinem Business-Video eine echte Heldenreise machst, hier ein kleines Storytelling-Beispiel. Die Grundstory: Marketing-Managerin Moni wagt sich an die Herausforderung, eigenständig Videocontent mit Mozaik zu produzieren.

INTRO

  • Die gewohnte Welt: Marketing-Managerin Moni erstellt klassisch Content für Social Media mit Bildbeiträgen und Text – hin und wieder kommt ein Video dazu.
  • Der Ruf ins Abenteuer: Die Geschäftsführung stellt eine neue Strategie vor: Von nun an soll vermehrt auf Videocontent gesetzt werden.
  • Die Verweigerung des Rufs: Moni zögert: Sie verfügt weder über ausreichend Ressourcen für die regelmäßige Videoerstellung noch über die notwendigen Skills, um Videos zu schneiden.

MAIN

  • Begegnung mit dem Mentor: Bei der Suche nach einer Lösung macht ein Kollege aus einer anderen Abteilung Moni auf Mozaik aufmerksam. Er zeigt ihr, wie einfach Videos mit der App auch ohne Vorkenntnisse erstellt werden können.
  • Überschreiten der ersten Schwelle: Moni testet es direkt selbst und produziert ihr erstes Video mit Mozaik.
  • Bewährungsprobe, Verbündete, Feinde: Ans Licht damit: Ihre ersten erstellten Videos teilt Moni nun intern und holt Feedback von Kolleg:innen ein – dieses reicht von Lob über konstruktive Kritik bis hin zu Verbesserungsvorschlägen.
  • Vordringen in die tiefste Höhle: Moni erkennt, wie einfach und schnell sie Videos erstellen kann, wenn sie nur das richtige Tool dafür hat. Ihre große Herausforderung lautet jetzt: regelmäßig wirklich guten Content produzieren.
  • Entscheidungskampf: Moni fasst Mut: Sie entscheidet sich, aufs Ganze zu gehen und die nächste Vorstandsankündigung nicht wie bisher mit einer langweiligen E-Mail zu verbreiten, sondern gewagt ein Mozaik-Video zu drehen. Dies ist die ultimative Beweisprobe: Was sagt der Vorstand dazu?

CTA

  • Belohnung und Ergreifen des Schwerts: Der Vorstand findet das fertige Video klasse! Sie loben den Mut und die Kreativität von Moni.
  • Rückweg: Moni ist glücklich. Nach der erfolgreichen ersten Anwendung beginnt sie, Videos in allen bisherigen Kommunikationskanälen einzuplanen – das macht ihr sogar Spaß!
  • Erneuerung/Verwandlung: Nach den ersten Posts zeigt sich auch das Feedback auf Social Media durchweg positiv. Moni wird intern nun sogar als die Video-Expertin wahrgenommen.
  • Rückkehr mit dem Elixier: Nach einigen Wochen ist klar: Die neue Strategie zahlt sich aus. Die Follower-Interaktion ist hoch wie nie, die Zahlen sehen gut aus und sogar der Vorstand möchte Moni zukünftig mehr Ressourcen für diese Art von Marketing geben.

Die zwölf Stufen können auch gebündelt in einer oder wenigen Aufnahmen vor der Kamera erzählt werden, sodass nicht für jede Stufe eine gesonderte Szene gedreht werden muss. So helfen die zwölf Stufen dabei, die Story in der Erzählung interessant zu verpacken.

Fazit: Nimm dir Zeit fürs Storytelling  

Es gelingt vielleicht nicht sofort der große Wurf für ein gutes Storytelling-Konzept. Doch die Brüterei über Ideen lohnt sich – denn gut gemacht, hat die Heldenreise das Zeug dazu, deine Brand direkt in die Herzen und Köpfe deiner Zielgruppe zu katapultieren. Mozaik macht es dir zusätzlich leicht: Mit der All-in-One Video-Lösung kannst du dich voll und ganz auf deine Inhalte konzentrieren, denn

  • sie gibt dir bereits den Aufbau und eine klare Struktur vor
  • der Schnitt erfolgt automatisiert
  • sie bietet dir eine leicht verständliche Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Hilfestellungen, etwa was Protagonist:innen bei welcher Szene sagen könnten.

Wirklich gute Geschichten erzählen mit deinem Video – jetzt kennst du die Tricks, und mit Mozaik kannst du sie auch komfortabel umsetzen. Registriere dich einfach kostenlos für dein erstes Probevideo und teste unverbindlich, ob du auch für weitere Videos von den Vorzügen von Mozaik profitieren willst.  

Du brauchst Unterstützung beim Start in die Content-Produktion?
Registriere dich jetzt und erstelle dein erstes Video!
Kostenlos registrieren